Help

Search Results

The search returned 812 results
Displaying 601-620 of 812 result(s).
ReferenceTitleTime 
TLA.230.1-I.747Bürgermeister und Rat zu Lübeck (Lubeke) für ihre Kollegen zu Reval, dass Ratke Wynberch, Bürger zu Lübeck, der Bruder und nächste Erbe der Gherberch Snoyen, ist, der Witwe des Cord Snoyen, des Speielmannes der Stadt Reval, was Tidke Tancke, Hans Schiphorst und Heinrich Rump, alle Bürger zu Lübeck unter Eid bestätigt haben; Ratke Wynberch hat den Schiffer Heinrich Gustrouw zur Erhebung des Nachlasses bevollmächtigt, dem man behilflich sein möge.17.06.1471Open item in AIS
TLA.230.1-I.748Thonyes Kottekyn (Kottekin), zugleich für seinen Bruder Jacob Kottekyn, Priester des [Dominikaner-]Klosters St. Katharinen zu Reval, vergleicht sich in der Erbschaftsangelegenheit mit seiner Stiefmutter Helyne Kottekyn friedlich und gütlich dahingehend, dass Thonyes seiner Stiefmutter das umstrittene Haus seines Vaters Hans Kottekyn in der Ritterstrasse zu Reval für 400 Mark rigisch verkauft, was in das Stadtbuch von Reval eingetragen wurde. 17.07.1471Open item in AIS
TLA.230.1-I.749Wolmer Virkes, Bürger zu Reval und Sohn des Dietrich Virkes bekennt, dem Friedrich Depenbeke, ebenfalls Bürger zu Reval, seinen Erben oder dem Inhaber dieser Urkunde 600 alte Mark rigisch schuldig zu sein, die er nächsten Johannistag nebst 6% Rente zurückzahlen will; als Sicherheit verpfändet er Hof, Dorf und Mühle zu Kyrketey.07.09.1471Open item in AIS
TLA.230.1-I.750Bürgermeister und Rat zu Åbo (Abo) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass vor ihnen Katherine Cordeshagen, Bürgerin zu Abo, beweisen konnte, dass ihr verstorbener Mann Hans Cordeshagen in dem Keller des Roleff van Vloten in Reval 20 Lasten bayrischen Salzes zu treuen Händen untergestellt hatte, wofür er an Taleke van Vloten sechs Mark gezahlt hat; die Richtigkeit dieses Tatbestandes wurde von Bernd Groten, Peter Wenchelstern, Gerd van Bucken und Symon Overscherer unter Eid bestätigt. Katherine Cordeshagen hat ihren Sohn Heinrich Cordeshagen sowie Cord Vincke und Paul Heyse, die Vorzeiger diser Urkunde als ihre Prokuratoren zur Einmahnung des Salzes bevollmächtigt, wobei man sie unterstützen möge.31.10.1471Open item in AIS
TLA.230.1-I.751Andreas Nielssone van Asdorppe (Andres Nyelsone van Asdorppe)(a), Ritter, erklärt, dass er 1462 Juli 28 (dusentverhundertundtweundsestich am daghe sancti Panthaleonis) dem Rat zu Reval eine ihm gehörende verschlossene Kiste zur Aufbewahrung übergeben hat,(1) die er jetzt zurückgefordert und mit dem gesamten Inhalt wieder erhalten hat, und er bedankt sich für die gute Aufbewahrung.08.01.1472Open item in AIS
TLA.230.1-I.752Cristiern Ffrille, Richter (lagman) in Suderfynne, teilt mit, dass die Geschwister Andris, Laur(entius), Niels, Margit und Cristina Jönisson in Lyndekulla die nächsten Erben ihrer verstorbenen Schwester Kadrin in Räffla sind, was während eines Tings im Kirchspiel Socken in Anwesenheit von Jeppe Olaffson, Vogt auf Raseborg, Biörn Ragualson, Richter (häradshövding) daselbst, und dem Wäppner Olaff Tuweson bestätigt wurde.18.01.1472Open item in AIS
TLA.230.1-I.753Bürgermeister und Rat zu Åbo (Abo) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass ihnen Magnus Hurse und Andreas Witte, Ratsherren zu Abo, von einem Vergleich Mitteilung gemacht haben, in dem sie und Arnd van Herwerden, verstorbener Ratsherr zu Åbo, und Hans Sudermann Zeugen waren, und der in dem Streit zwischen Hans Schonenberg, verstorbenen Ratsherrn zu Abo, und seinem Bruder Godeke Schonenberg, Bürger zu Reval, zwischen letzterem und Hans Schonenbergs Witwe Anna Schonenberg dahingehend geschlossen wurde, dass Godeke Schonenberg an Anna Schonenberg und ihre Kinder im Laufe der nächsten vier Jahrejährlich 100 Mark schwedisch zahlen wird.11.08.1472Open item in AIS
TLA.230.1-I.754Bürgermeister und Rat zu Åbo (Abo) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass Rotgher Olaffson der nächste Erbe seines in Reval verstorbenen Vetters Marquard Maler, von dessen Ehefrau und ihrer Kinder Hans und Heinrich Maler ist, was Heinrich van der Asschen und Hans Basse, Bürger zu Åbo, unter Eid bestätigt haben; Rotger Olaffson hat [...]gels Hinrikesson,(a) Vorzeiger dieser Urkunde, zur Erhebung des Nachlasses bevollmächtigt, wobei man ihm behilflich sein möge.30.08.1473Open item in AIS
TLA.230.1-I.755Tidemann (Tydeman) Roper, Ratsherr zu Reval, Hans Ketwich und Andreas Tempelyn, beide Bürger zu Reval, zur Zeit Vormünder der St. Gertrudis Kirche vor der grossen Strandpforte zu Reval, quittieren über 400 alte Mark rigisch, die Johann Münster zum Nutzen dieser Kirche zu verrenten gegeben hat.29.09.1473Open item in AIS
TLA.230.1-I.756Eberhard (Everhardus) [Kalle], Bischof zu Reval, lässt von dem Notar Tymmo Haneman, Kleriker der Diözese Lübeck, das Testament von Gerhard van der Linden (Gherardus van Lynden) von 1442 Nov. 10 (in sunte Mertens avende anno veerteinhundert in dem tweundevertigesten) inserieren.23.06.1474Open item in AIS
TLA.230.1-I.757Eberhard [Kalle] (Euerhardus), Bischof zu Reval, bestätigt, dass Heinrich Espinckrode, Priester in Reval (presbiter Revaliensis civitatis), für sein Seelenheil 100 Mark rigisch zur Vermehrung der Stiftung des Gerhard von der Linden (Gerardus de Linden), der dem St. Heinrichsaltar der revaler Pfarrkirche St. Olai 300 Mark rigisch gestiftet hat,(1) geschenckt hat. Datum Revalie anno a nativitate Domini millesimoquadringentesimoseptuagesimoquarto post festum visitationis beate Marie virginis [...].03.07.1474Open item in AIS
TLA.230.1-I.758Johannes Sasse, Kanoniker der Kirche zu Oesel sowie Prokurator und Syndicus von Bürgermeistern und Rat zu Reval in deren Rechtsstreit mit Herbord van der Linden, beschwert sich darüber, dass er festgesetzte Gerichtstermin von ihm nicht wahrgenommen werden kann. Zeugen bei der Beurkundung: Heinrich Sander, Kleriker, und Laurencius Schroder, Laie, beide aus Reval. Anno [...] millesimoquadringentesimoseptuagesimoquarto [...] die vero lune quarta julii [...].04.07.1474Open item in AIS
TLA.230.1-I.759Eberhard [Kalle] (Euerhardus), Bischof zu Reval, bezeugt, dass Johannes tor Hove, Syndicus und Sekretär der Stadt Reval, und Brunoldus Brunoldi sowie Tymmo Haneman, beides Kleriker, die alle drei in dem Prozess von Bürgermeistern und Rat zu Reval gegen Herbord van der Linden wegen einer Erbschaftssache tätigt werden, rechtmässige Notare sind.11.07.1474Open item in AIS
TLA.230.1-I.760Magnus Nicolai, Domprost, und das ganze Kapitel zu Abo (Abow) teilen Bürgermeistern und Rat zu Reval mit, dass vor ihnen Oleff Finke, Hinse Witte und Andres Witte unter Eid ausgesagt haben, dass Oleff Finke der Bruder von Kerstine Brakel, Ehefrau des Hans Brakel, ist, deren Sohn Hans Brakel im vergangenen Jahr in Reval verstorbenen ist und dessen nächste Erben Oleff Finke und seine Schwester sind, die ihren Bruder zur Erhebung der Erbschaft bevollmächtigt hat, wobei man ihm behilflich sein möge.22.08.1474Open item in AIS
TLA.230.1-I.761Heinrich Georgius, Vizedekan des Domkapitels zu Lübeck, die Kanoniker der lübischen Kirche Conrad Lost, Doktor beider Rechte, und Volkmar de Anderten, Licenciat der Dekrete, sowie Johannes Osthusen, Doktor der Dekrete und Syndicus des Kapitels, ferner die Ludolph Ber und Hermann Sundesbeke, beides Ratsherrn zu Lübeck, gewählte Schiedsrichter, lassen von dem Notar Wilkinus Meyloff, Kleriker der Diözese Bremen Notar und Schreiber des Lübecker Kapitels, Einlassungen beider Parteien in dem Prozess zwischen Bürgermeistern und Rat zu Reval - es sind dies die Bürgermeister Marquardt Bretholt (Breelt), Gerhard (Gerhardus) Schale, Johannes Super und Gotfried Schütte sowie die Ratsherrn Heinrich Hüninghausen (Hunninghusen), Reinolt van Werne (Reynold van Werden), Heinrich Tolner, Johannes Parch (Parchem), Henning Rumor, Dietrich Hagenbeke (Theoderich Haghenbeke) Eberhard (Euerhard) Dunkelman -, vertreten durch ihren Prokurator und Syndicus Johannes Sasse, Kanoniker der Kirche zu Oesel, auf der einen Seite und Herbord van der Linden (de Lynden) auf der anderen Seite um eine Erbschaft über die Summe von 400 Mark rigisch aufnehmen verteilin.06.09.1474Open item in AIS
TLA.230.1-I.762Bürgermeister und Rat zu Åbo (Abo) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass vor ihnen Oleff Finke (Vinke), Jons Jonson, Ratsherr zu Abo, Andres Witte und Heinrich Surpix, beide Bürger zu Åbo, beschworen haben, dass Oleff Finke und die verstorbene Kerstine Brakel, Witwe des Hans Brakel, Geschwister waren und dass Oleff Finke nach dem Tod seiner Schwester der nächste Erbe von deren in Reval verstorbenen Sohn Hans Brakel ist, und man möge ihm bei der Übernahme des Nachlasses behilflich sein.14.03.1476Open item in AIS
TLA.230.1-I.763Bürgermeister und Rat zu Dülmen (Dulmen) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass Gert Strate, Bürger zu Dülmen, der Bruder und nächste Erbe des in Reval verstorbenen Johann Strate ist, dessen Nachlass man ihm übergeben möge.22.04.1476Open item in AIS
TLA.230.1-I.764Bürgermeister und Rat zu Riga (Ryghe, Rige) teilen den Älterleuten der deutschen Hanse zu Flandern mit, dass vor ihnen 1475 Sept. 13 (ame avende exaltationis sancte crucis anno Domini etcetera LXXV(ten)) der Schiffer Cleyss Pyper (Piper) unter Eid ausgesagt hat, dass sein Schiff auf dem Wege von Königsberg (Koningessberghe) nach Riga bei Runö (Rune) von dem des Schiffers Hermen Wessel aus Hamburg (Hamborgh) mit aller Ladung auf Grund gebohrt wurde, wodurch der Kaufmann Johann Schoningk, der Rigaer Ratsherr Reynoldt Hawe, ferner Hans Leuelien, die Rigaer Bürgerinnen Sophye Pynouwer und Katherie Nyeman sowie die Schweden Laurenss Laurensson, Micheel Oloffson, Jacob Oloffson und Oloff Martensson, ausserdem Clauwss Klunze Verluste erlitten, die genau aufgelistet werden; Alff Neuelingk, Vorzeiger dieser Urkunde, wurde vor dem Rigaer Rat von Cleyss Pyper bevollmächtigt, vor dem Rat zu Königsberg Schadensersatz einzufordern.04.07.1476Open item in AIS
TLA.230.1-I.765Bürgermeister und Rat zu Königsberg-Kneiphof (Konigessberg Kneyphoff) teilen Iwan (Ywenn) [Stoltevoet], Bischof zu Reval, Probst, Dekan und Kapitel ebenda, Rittern, Knechten und Hofleuten gleich welchen Adelsranges sowie Bürgermeistern und Rat zu Reval mit, dass die Schwestern Vrona und Maegaretha Mekelburg (Mekelburgk), deren Vormund Matis Bolle ist, Bürger zu Königsberg-Kneiphof, Schwestern und zusammen mit ihrem zur Zeit abwesenden Bruder Jacob Mekelburg sind, und dass sie Merten Hoppe, Vorzeiger dieser Urkunde, zur Erhebung des Nachlasses bevollmächtigt haben, wobei ma ihm behilflich seinmöge.18.01.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.766Bürgermeister und Rat zu Lüneburg (Luneburg) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass vor ihnen Hans Bockholt, Bürger zu Lüneburg, und seine Tochter Gezeke Molres, Bürgerin zu Reval, darüber Klage geführt haben, dass ihr Sohn bzw. Bruder Dietrich Bockholt in Revalischen Landen von Bauern unter dem Knappen de Loden erschlagen worden sei; Hans Bockholt hat seine Tochter bevollmächtigt, gerichtlich oder in Freundschaft Recht zu suchen und Sühne zu verlangen, wobei man ihr beistehen möge.19.06.1477Open item in AIS