Help

Search Results

The search returned 812 results
Displaying 621-640 of 812 result(s).
ReferenceTitleTime 
TLA.230.1-I.767Bürgermeister und Rat zu Salzuflen (Seltufelen) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass Hille, die Witwe des Johann des Rinsschen, Bürgers zu Salzuflen, die nächste Erbin ihres in Reval verstorbenen Sohnes Heinrich des Rinsschen ist, was Mette Tzoghrink, Gese Peperinck, Johann Winter, Johann Holleman, Friedrich Schuttinck, Johann Dranen unter Eid bestätigt haben, und dass Hille die Rinssche Johann Bosse, Vorzeiger dieser Urkunde, bevollmächtigt hat, ihr Erbe zu erheben. Siegler: Ausst. Datum anno Domini MmoLXXseptimo crastino die visitationis beate Marie virginis.03.07.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.768Bürgermeister und Rat zu Braunschweig (Bruneswigk) bezeugen für ihre Kollegen zu Reval, dass vor ihnen Hans Toninges, Ratsherr zu Braunschweig, und die Braunschweiger Bürger Hertwich Brakel, Lodewich Helmersen und Heinrich Kundige, die Vormünder der Kinder des verstorbenen Johann van Artze, dessen Sohn Johann van Artze jun. zugleich für dessen Geschwister bevollmächtigt haben, von Nikolaus van Treyden aus dem Stift Reval 370 rheinische Gulden freundschaftlich oder auf dem Rechtswege einzufordern, die er den Kindern des Johann van Artze sen. schuldet.05.07.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.769Henningus, Dekan, und das ganze Kapitel der Kirche zu Reval bestätigen, insbesondere für Bürgermeister und Rat zu Reval, dass vor ihnen dem Hans Peuener (Peueneer), Bürger zu Reval, von Ludolph Nagel (Ludolphus Nagell), Ökonom des Revaler Stiftes, bestätigt wurde, dass Hans Peuener als rechter Erbe von Heinrich Rade angenommen wurde, was Ludolph Nagel von Rade und Johannes Brakell, Kirchherr zu Kergel, weiss, und dass Hans Peuener von Heinrich Rade der Hof Laskema bei Medel (Mettzel) auf Oesel aufgetragen wurde, den er 1463 (virteynhundert im dreeundsostigesten iare) nach Heinrich Rades Tod mit Urkunde von Konrad von Vietinghoff (Cordt Vitinghove), damals Komtur zu Pernau (Parnow) und jetzt zu Leal (Lehal), an Johann Vatelkanne, den inzwischen(1) verstorbenen damaligen Elekten von Oesel, Ludolph Nagel und an den Stiftsvogt Heinrich Bixhoveden einforderte, der Stiftsvogt aber die Urkunde bei Abwesenheit der beiden anderen Adressaten nach Rücksprache mit Johann Vatelkanne die Rechtmässkeit genannter Urkunde zu Unrecht bestritt.29.07.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.770Petrus [von Wetberg], Bischof zu Oesel (Osell), teilt mit, das die von Hans Peuener (a) gegen Heinrich Bixhoveden erhobenen Beschuldigungen wegen der nachgelassenen Güter des Heinrich Rade durch eidliche Aussagen von Hans Rackener, dem Dorsten Hans Schardenberge und Hans Abbetmeyer, Burggraf des bischöflichen Schlosses zu Arensburg (Arnsborch), nichtig sind. [...] dusentverhundert im sevenundeseventigesten yare des negesten midwekens na assumpcionis Marie.20.08.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.771Petrus [von Wetberg], Bischof zu Oesel (Osell) bezeugt, dass Heinrich Bixhoveden vor Jahren, als er Stiftsvogt auf Oesel war, eine Frau namens Beate,(1) die auf dem Schloss zu Arensburg (Arnssborgh) wegen unzüchtiger Missetaten und schwerer Schuld gefangen sass, gegen das unter Eid gegebene Versprechen, das Stiftsland, d. h. Oesel, zu verlassen und auf all ihren Besitz zu verzichten und dagegen nicht zu prozessieren, mit Recht begnadig und des Landes verwiesen hat. Zeugen: Heinrich Baren, Bernt Grotwall, Johann Kreta, Herborth Zolanes, Peter Kogenbrugge, Heinrich van Moerse.22.08.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.772Inhalt wie bei Nr. 771, jedoch keine Zeugennennung.24.09.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.773Claus Remer, Bürger zu Reval, bekennt für sich und seine Erben, Priestern und Vikaren der St. Olai-Kirche zu Reval 30 Mark rigisch schuldig zu sein, die er mit 2 Mark rigisch verrenten will, zahlbar jährlich am Michaelistage, und für die er seinen Garten bei der Karrienpforte als Sicherheit verpfändet, den er einst von Gert Kuldow gegen eine Rente für Laurencius Rugenhagen bzw. dessen Bruder Mathias Rugenhagen gekauft hat.12.03.1478Open item in AIS
TLA.230.1-I.774Petrus [von Wetberg], Bischof zu Oesel (Osell), verhört in dem Streit zwischen Heinrich Bixhoveden, der in der Amtszeit von Bischof Jodocus [von Hogenstein] Vogt des Stiftes Oesel war, und Cornelius Grelle um drei Lasten Gerste in Gegenwart u.a. des Schenken Gert Wetberg (Gerth Wedbergh) den [...](a) Bar.04.05.1478Open item in AIS
TLA.230.1-I.776Simon (Symon) [von der Borch], Bischof zu Reval, lässt seinen Screiber Johannes Fabri des Meppis, Kleriker der Diözese Osnabrück (Osnaburg) und Notar, auf Bitten des Magisters Paulus Molitoris, Syndikus und Prokurator von Bürgermeistern und Rat zu Reval, in seiner Gegenwart und der von Dietrich Hagenbeke, Bürgermeister von Reval, eine Urkunde von Bernhard von der Borch, Meister des Deutschen Ordens zu Livland, transsumieren. Anno a nativitate Domini millesimoquadringentesimoseptuagesimooctavo [...] die vero lune vicesimoseptima mensis augusti [...].27.08.1478Open item in AIS
TLA.230.1-I.777Simon (Symon) [von der Borch], Bischof zu Reval, verhört in den Streitigkeiten zwischen Dietrich (Teodiricus, Theodiricus) Tzierenberger, Bürger zu Reval, und Hermann Greue, Pfründner des Kloster St. Brigitten zu Marienthal vor Reval, um zwei Häuser in Reval, die an den Besitz der Augustiner-Nonnen dieses Klosters in Reval grenzen, die Dietrich Tzierenberger bewohnt und die Hermann Werming (Wermynck) verkauft hat, auf die aber auch Johannes Parchim (Parchem), ebenfalls Ratsherr zu Reval, Anspruch erhoben hat.22.09.1478Open item in AIS
TLA.230.1-I.778Simon (Symon) [von der Borch], Bischof zu Reval, lässt von dem Notar Johannes Fabri de Meppis, Kleriker Osnabrücker Diözese, auf Bitten von Dietrich Hagenbeke, Bürgermeister zu Reval, und von Heinrich Hüninghausen (Hunninchusen), Ratsherr zu Reval, die Urkunde von 1453 Mai 24 des Bischofs Caspar [Linke von Christburg] von Pomesanien transsumieren.19.01.1479Open item in AIS
TLA.230.1-I.779Caspar [Linke von Christburg], Bischof von Pomesanien, lässt unter Berufung auf die Bulle des Konzils zu Basel von 1435 Juni 20, die er transsumieren lässt, auf Ansuchen des Deutsch-Ordens-Priesters Andreas Kunisch, Prokurator des Hochmeisters Konrad von Erlichshausen (Conradus de Erlichsshusen), von den Notaren Stefan Mathie aus Neidenburg (Neydenburgh) und Andreas Berger, beider Kleriker pomesanischer Diözese, die Urkunde von König Sigismund von 1424 März 30 transsumieren. Zeugen: Melchior von Soldau, Offiziel des Bischofs von Pomesanien, Notar Johann Wideleer, Dietrich von Closterchen ans Weylsdorff, Hans Lange von Kulm, Paul von Leten, Johann von Wirsbaw. Datum et actum in castro nostro Ressenburgh [...] sub anno a nativitate Domini millesimo quadringentesimoquadragesimoquninto, indictione octava, die vero [...] vigesimo mensis novembris [...].20.11.1445Open item in AIS
TLA.230.1-I.780Engelbrecht Moneke, Hauskomtur zu Reval, Hans Kalf, Richter zu Harrien (Hargen) und dessen Beisitzer Odert Polle und Dietrich Tune (a) entscheiden auf dem gemeinsamen Gerichtstag zu Reval in dem Streit zwischen Hans Bremen und Hermann Lode um 850 alte Mark rigisch, dass Hermann Lode dreimal 14 Tage Zeit hat, seine Ansprüche zu beweisen.03.07.1479Open item in AIS
TLA.230.1-I.781Magister Paulus Molitoris, Vikar der Kirchen zu Oesel und Dorpat, lässt als Prokurator und Syndicus von Bürgermeistern Rat und Bürgerschaft zu Reval von dem Notar Tymmo Haneman, Kleriker der Diözese Lübeck, seine Einlassungen in dem Rechtsstreit protokollieren, in dem Iwan Borger und die Witwe und die Erben des Johann Berchem nach ergangenem Urteil in erster Instanz - gefällt von Volkmar de Anderten (Anderden), Kanoniker der lübishen Kirche, Johannes Osthusen, Doktor beider Rechte, und Heinrich Bromess, Licenciat der Dekrete, die von Albert [Krummendyck], Bischof zu Lübeck, und dem lübischeat dazu bestimmt worden waren - an Kaiser Friedrich [III.] (Fredericus) appelliert haben. Zeugen: Jacob van der Mollen, Vikar der lübischen Kirche, und Heinrich Hauek, Bürger zu Lübeck. [...]millesquadringentesimoseptuagesimonono [...] die vero dominica ultima mensis octobris [...].31.10.1479Open item in AIS
TLA.230.1-I.782Magister Paulus Molitoris lässt als Prokurator und Syndicus von Henning Rumor (Rumer), Bürgermeistern, Rat und Bürgerschaft von Reval in deren Prozess gegen Herbord van der Linden (Herbort van der Linde), von dem Notar Tymmo Haneman, Kleriker der Diözese Lübeck, seinen Protest dagegen protokollieren, dass Herbord van der Linden nach dem Urteil von Kapitel und Rat zu Lübeck in derselben Streit- und Erbschaftssache widerrechtlich vor Kaiser Friedrich [III.] (Fredericus) Klage erhoben hat. Zeugen bei der Protokollierung des Einspruchs: Johannes Isenack, Priester der Diözese Verden, und Perus de tate, Kaufmann aus Bergen. [...] millesimoquadringentesimoseptuagesimonono [...]27.11.1479Open item in AIS
TLA.230.1-I.783Borchard Trupenicht und Godehard Rode, beide Kanoniker der Kirche zu Oesel, lassen als von Kaiser Friedrich [III.] (Fredericus, Frederich) bzw Petrus [von Wetberg], Bischof zu Oesel und Abt des Zisterienzerklosters Padis, eingezetzte Richter für alle Geistlichen der Städte und Diözesen Lübeck und Reval zwei Urkunden des Kaisers bzw. des Bischofs von 1479 Aug. 2 bzw. 1480 Febr. 2 von dem Notar Urban Tymmerman, Kleriker der Diözese Brandenburg (Brandenborg), zu Hapsal im Hofe des Ludolph Nagel transsumieren.07.02.1480Open item in AIS
TLA.230.1-I.784Wie Nr. 783, Pergament. jedoch unbeschädigt, von den beiden an Presseln anhängenden Siegeln ist 2 ab. Auf der Rückseite finden sich zwei weitere Vermerke, gefertigt von dem Notar Johannes Syverdt, Vikar der Diözese Havelberg, von 1480. März 22 (millesimoquadringentesimooctuagesimo [...] die vero [...] vicesimasecunda mensis martii) in derselben Sache, aufgenommen zu Greifswald (Gripeswald) im Anwesen von Heinrich Segheberch, Ratsherr zu Greifswald, betr. Einlassungen von Borchard Kenappel, Kleriker Verdener Diözese und Prokurator von Bürgermeistern und Rat zu Reval, sowie von Henning Rumor iihrem Prozess gegen Herbord van der Linden (Lynden); 2. Vermerk von Heinrich Schele, Kleriker Verdener Diözese, von 1480 Apr. 16 (millesimoquadringentesimooctagesimo [...] die vero dominica sextadecia mensis aprilis) in derselben Sache.07.02.1480Open item in AIS
TLA.230.1-I.785Johannes Isenack (Ysenach), Priester (presbiter) der Revaler Kirche, appelliert als Prokurator von Bürgermeistern, Rat und Bürgerschaft zu Reval vor dem kaiserlichen Notar Heinrich Schele, Kleriker Verdener Diözese, zu Lübeck (Lubeck) an den Kaiser wegen der von dem beauftragter Richter Herzog Bogislaw [X.] (Boguslav) von Pommern in dem Prozess Revals gegen Herbord van der Linden getroffenen Entscheidung. Zeugen: Eberhard (Euerhardus), Kleriker der Diözese Münster, Johannes Salemon und Heinrich Zarim, Laien Mainzer bzw. Kölner Diözese. Anno a nativitate eiusdem millesimoquadringentesimooctsimo, indictione tridecimo, die vero vicesima mensis julii [...] pontificatus sanctissima in Christo patris et domini nostri domini Sixti divina providentia pape quarti anni nono [...].20.07.1480Open item in AIS
TLA.230.1-I.786Hermann Thorosten bekennt für sich und seine Erben, dem Dietrich Kregenfengher und dessen Erben 300 Mark rigisch schuldig ist, die er 1480 Dez. 25 (upp den negestkamenden hilligen Kerst) zurückzahlen will.20.07.1480Open item in AIS
TLA.230.1-I.787Notariatsinstrument des Notars Gotschlacus Hagen, Kleriker Revaler Diözese, über Hauskäufe in Reval.(a)11.09.1480Open item in AIS