Help

Search Results

The search returned 812 results
Displaying 681-700 of 812 result(s).
ReferenceTitleTime 
TLA.230.1-I.831Bürgermeister und Rat zu Hannover (Honover) teilen ihren Kollegen zu Reval mit dass vor ihnen Hans Kothauwer, der nahe bei Hannover wohnet, bekannt hat, dass er sich dank der Vermittlung von Cord Korengel und Israhel van Mer mit joachim Wermboke ausgesöhnt und verglichen hat, der seinen Sohn, auch Hans Kothauwer geheissen, mit einem Steinwurf an den Kopf getötet hat.17.09.1490Open item in AIS
TLA.230.1-I.833Bürgermeister und Rat zu Köln (Coelne) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass vor ihnen Catherina van Bachendorp, die Mutter des in Reval verstorbenen Wilne Peters, dessen Witwe Beilgyn Peters, ihre Tochter Giertgyn van Moelenhem - diese mit Willen und Zustimmung ihres Ehemannes Godart van Moelenhem - den Revaler Ratsherrn Ludwig van Ernst (Ludowich van Ersst), Gerhard Sass, Peter van Seghen und Johann Kylmann als ihre Procuratoren - sowohl zu sammen als auch jeden einzelnen von ihnen - bevollmächtigt haben, die Nachlassangelegenheiten des Wilne Peters für sie zu regeln.02.03.1491Open item in AIS
TLA.230.1-I.834Andreas (andrewes) Witte erklärt Vincencius Schoenenberg aller Schulden frei und quitt, die sein verstorbenen Vater Jodeke Schoenenberg bei ihm hatte. Zeugen: Bartelt Bart und Hans van Verle, Bürger zu Reval.21.07.1491Open item in AIS
TLA.230.1-I.835Bürgermeister und Rat zu Åbo (Abo) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass vor längerer Zeit in Gegenwart der Zeugen Magnus Pelle, Siffried Lantensson, Gerd Mickelsson, allesamt Ratsherrn zu Åbo, [...](a) Steffen, Mattis Grote und Jons Mare der Siffrid Kurrin, ebenfalls Ratsherr zu Åbo, dem mittlerweile verstorbenen Peter Lange, Bürger zu Reval, den vierten Teil eines Schiffes für 160 Mark rigisch verkauft hat. Da er, nach eidlicher Bestätigung genannter Zeugen, nur 20 Mark rigisch Anzahlung erhielt, bittet man, dem Siffried Kurrin, Vorzeiger dieser Urkunde, dabei behilflich zu sein, das fehende Geld von den Erben des Peter Lange einzufordern.03.08.1491Open item in AIS
TLA.230.1-I.836Bürgermeister und Rat zu Schwerte (Swerte) bestätigen für ihre Kollegen zu Reval, dass Gottschalk Prall (Praill), Ratsherr zu Schwerte, der Bruder und nächste Erbe des in Reval verstorbenen Hermann Prall ist, was Johann Iley, Hermann Wulner, Hermann Stapefollen und Rotger op der Becke unter Eid bestätigt haben, und dass Gottschalk Prall den Gottschalk Becker, Bürger zu Reval und Vorzeiger dieser Urkunde bevollmächtigt hat, für ihn das Erbe zu erheben.21.10.1491Open item in AIS
TLA.230.1-I.838Michael [Hildebrand], Erzbischof von Riga, teilt mit, dass er 1492 Nov. 13 (des mywekens na Martini episcopi [...] dusentveerhundert im tweunndnegentigestenn) in seinem Schloss zu Kokenhusen (Cokenhussenn) wegen des Nachlasses, der Verpflichtungen und Bürgschaften des Wylm Gunters (Gunther), die Hans Moller(1), Bürger zu Reval, aus einer Urkunde von Bürgermeister und Stadt zu Kokenhusen sowie des damaligen Propstes zu Riga, Heinrich Hilgenvelt, über ein Rechtsgeschäft mit Hans Stake herleitet, Zeugen verhört hat, insbesondere Bürgermeister und Rat zu Kokenhusen, was zu dem Ergebnis führtes Hans Stake keine gemeinsame Bürgerschaft mit dem verstorbenen Wylm Gunter hatte, vielmehr nur Hans Walmyss und Kersten Soygen, der jetzt im Stift Dorpat (Darpthe) wohnt.17.12.1492Open item in AIS
TLA.230.1-I.839Bürgermeister und Rat zu Wesenberg (Wessenberghe) bezeugen für ihre Kollegen zu Reval, dass nach der Eintragung in dem Wesenberger Stadtbuch, die inseriert wird, 1479 Juli 18 (inth yar negenundesoventich des vridaghes nae sunthe Margarethen) Hans Viffhusen und seine Ehefrau ihr Erbe an Hans Mekes und Benedikt Resenouwe aufgelassen haben.24.02.1493Open item in AIS
TLA.230.1-I.840In der Apellationsinstanz der Streitsache zwischen der stadt Reval, vertreten durch ihren Prokurator Heinrich Lussenborch, und dem Landtag zu Livland, vertreten durch Albert Grasdyck, spricht der Rat zu Lübeck (Lubeck) Reval von allen Ansprüchen, die Albert Grasdyck erheben könnte, frei und ledig, da Grasdyck in der festgesetzten Frist von vier Wochen nach Johannis Baptist 1493 nicht erschienen ist, was von dem Notar Petrus Symonis, Kleriker der Diözese Lüttich, protokolliert wird. Anno a nativitate eiusdem millesimoquadringentesimononagesimotercio, indictione undecima, die vero veneris secua mensis augusti, pontificatus sanctissimi in Christo patris et domini mei domini Alexandri divina providencia pape sexti anno primo.02.08.1493Open item in AIS
TLA.230.1-I.841Bürgermeister und Rat zu Lübeck (Lubeke) bezeugen für ihre Kollegen zu Reval, dass der Kaufgeselle Berndt Wisse vor ihnen Cordt Schacht, Vorzeiger dieses Briefes, bevollmächtigt hat, den Erben des in Reval verstorbenen Hans Leveke, Bürgers zu Reval, Dinge aus gemeinsamen Geschäften zu klären und Forderungen einzumahnen, z.B. auf Güter, die er noch aug des Schiffers Gerdt Anendorps Schiff hat; dabei möge man Cordt Schacht unterstützen.04.10.1493Open item in AIS
TLA.230.1-I.842Lodewich Kringel, Vogt zu Wesenberg (Wessennberge), bestätigt, dass vor ihm Lorenz (Laurentzt) Rysebiter mit den drei Zeugen Wolmar Wrangel, Odert Hastemann und Helmolt Loeden bezeugt hat, dass seine Schwester, die Witwe des Hans Viffhusen ihr freies Erbe dem Benendikt Resenouwe rechtens verkauft hat.10.03.1494Open item in AIS
TLA.230.1-I.844Hans von Rosen und seine Freunde Kasten von Rosen und Rolandt Treyden sowie Johann Rotert (Rotert), Bürgermeister zu Reval, Johann von Grest, Dietrich Hagen und Borchard Herde, allesamt Ratsherren zu Reval, haben im Dorf Faeht (Vethe) den Streit um die Fischerei im Bach bei Hyrweden dahingehend beigelegt, dass alle Bauern ihre über den Bach geschlagenen Wehre schleifen und sie am Ufer errichten sollen, so dass die Bachmitte für beide Seiten zur Fischerei frei bleiben kann. […] na der gebort Cristi unses Herren dusentverhundert(a) in deme verundenegentigesten iare des mandages na sunthe Luca09.10.1494Open item in AIS
TLA.230.1-I.845Bürgermeister und Rat zu Lübeck bitten im Namen der 72 Hansestädte (septuagintadue civitates de anssa teutonica)(a) [den Grossfürsten Iwan III. Von Moskau](b), die unschuldig von ihm gefangen gehaltenen aprilis anno saltutatis nonagesimoquinto sub dicte civitatis sigillo quo ad presens coniunctim ad hoc utimur.03.04.1495Open item in AIS
TLA.230.1-I.846Peter Virkes verkauft den Vormündern des St. Johannis-Spitals ausserhalb Revals, Bürgermeister Johann Super (Supher) und Ratsherrn Marquard Buthold einen Bauern mit Namen Marten mit all’ seinem Gesinde im Dorf Payunpe (Payenpe) für 20 Mark rigisch, deren Empfang er quittiert.08.04.1495Open item in AIS
TLA.230.1-I.847Hans Lyne, Vogt des Stiftes Oesel (Ossell, Osell), Engelbrecht […]khoff,(a) Küchenmeister ebenda und die Schwarzhäupter (swartenhovenden) zu Oesel teilen allen Ständen mit, dass ihnen Geseke Wilmer geb. Bockhold, Ehefrau des Tewes Wilmer, angezeigt hat, dass ihr Bruder Dietrich Bockhold auf freier Strasse von Bauern totgeschlagen wurde, als er das Landgut von Hermann und Jürgen Lode verlassen hatte, das bei Reval liegt, und sie ihren Ehemann Tewes Wilmer bevollmächtigt hat, auf gütlichem Weg Sühne (vruntlike Szone) zu fordern.30.07.1495Open item in AIS
TLA.230.1-I.848Bürgermeister und Rat zu Bremen (Bremenn) bestätigen, dass vor ihnen Heinrich Tziremberch der Ältere, Ratsherr zu Bremen, und Meister Heinrich Tziremberch der Jüngere bezeugt haben, dass Dietrich Tziremberch, der Neffe (broderssone) von Heinrich Tziremberch d.Ä., mündig geworden ist.05.09.1495Open item in AIS
TLA.230.1-I.849Laurentius Mathei, Dekan, und das ganze Kapitel der Kirche zu Reval bestätigen, dass vor ihnen die Revaler Bürger Arnd Blome, Marten Bokelman, Hans Bomhouwer, der Älteste, und Arnd Bade unter Eid ausgesagt haben, dass sie vor etlichen Jahren dem Albert Grasdike Roggen geliehen haben.05.09.1495Open item in AIS
TLA.230.1-I.850Bürgermeister und Rat zu Plön (Plone), Land Holstein und Stift Lübeck (Lubeke), teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass vor ihnen die Brüder Hans und Marcus Schorling, Bürger zu Plön, den Hans van Voirst, Vorzeiger dieser Urkunde, bevollmächtigt haben, für sie und ihre Erben den Nachlass ihres in Reval verstorbenen Bruders Claus Schorling zu übernehmen.02.05.1496Open item in AIS
TLA.230.1-I.851/aBürgermeister und Rat zu Borgå (Borga) (1) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass Katherina Grope, Tochter von Oleff und Katherina Grope, die Schwester des in Reval verstorbenen Laurens Grope und, nachdem auch Bartholomeus Grope, des Laurens Grope Sohn, verstorben ist, dessen nächsten Erbin ist, was Jons Petersson und Jons Jacobsson, Bürger zu Borgå, unter Eid bestätigt haben; Katherina Grope hat ihren Sohn Benedict Hansson bevollmächtigt, für sie das Erbe zu erheben.23.08.1496Open item in AIS
TLA.230.1-I.852Jacob [Offonis], Erzbischof von Uppsala (Vpsala), Brynulf (Bröniolff) [Gerlaksson], Bischof von Skara (Schara), Conrad (Corth) [Rogge], Bischof von Strängnäs (Strengenes), Olof (Olaff) [Andreae], Bischof von Västerås (Waschrariensis), ferner Sten Sture (Stwre), Reichsverweser von Schweden, und die schwedischen (Reichs-)Räte Arvid (Arffuid) Trolle, Knut (Knwt) Eskilsson, Erik Eriksson (Erich Erichsson), Nils Boson (Booson), Ragnald (a) Ingemundsson (Ragnaldh (a) Ingemwndzsson), Peder Ragnaldsson (b) (Pedher Ragnaldzsson (b)), Peder Eriksson (Peder Erichsson), Bengt Gregorsson (Bencth Gregeorsson) und Abraham Christiansson (Abram Cristiernsson) erteilen auf Wunsch des während einer Reichsversammlung im Heilig-Geist-Kloster zu Stockholm (Stocholm) persönlich vorstelligen Larens Herrysch, Ber zu Krakau, ihm und seiner Gesellschaft die Erlaubnis, unter gewissen, genau festgelegten Bedingungen, Gold-, Silber-, Kupfer-, Blei- und Eisenerze in Schweden zu suchen und zu schürfen, Gruben undÖfen zu errichten und die genannten Metalle zu gewinnen, ferner Glashütten zur Glasherstellung zu errichten, nach Salz zu graben und dasselbe zu sieden. 13.09.1496Open item in AIS
TLA.230.1-I.853Claus von Dönhoff (Donhoff) bekennt, dem Johann von Lambsdorff (Lampstorp) 50 Mark schuldig zu sein, wobei die Mark zu 36 Schillingen gerechnet wird, die er nebst Rente jährlich Juli 25 (up sunthe Jacob) zurückzahlen will, und für die er als Sicherheit sein Gesinde Martin im Dorfe Rappel als Pfand setzt; zudem wird eine halbjährige Kündigungsfrist vereinbart.06.10.1496Open item in AIS