Help

Search Results

The search returned 812 results
Displaying 641-660 of 812 result(s).
ReferenceTitleTime 
TLA.230.1-I.97Nikolaus von Bremen verkauft dem Revaler Rate 4 Angarien und 3 Wurfmaschinen30.07.1333Open item in AIS
TLA.230.1-I.102Nikolaus von Geyvi (im Wappen: Yhevis), dänischer Vasall, bezeugt, dass er den vom Bischof in Reval deponierten Roggen gemessen habe06.01.1336Open item in AIS
TLA.230.1-I.235Nikolaus von Hagen, Priester, hat von Cygo ein Erbe bei der Olaikirche gekauft und verspricht dieses nie an Geistliche, sondern nur an Bürger der Stadt Reval weiterzuverkaufen13.03.1357Open item in AIS
TLA.230.1-I.230Nikolaus von Hagen quittiert dem Rate über den Empfang von 65 Mk., welche zur Vikarie des Johann Masche an der Olaikirche gehören13.01.1356Open item in AIS
TLA.230.1-I.787Notariatsinstrument des Notars Gotschlacus Hagen, Kleriker Revaler Diözese, über Hauskäufe in Reval.(a)11.09.1480Open item in AIS
TLA.230.1-I.576Notariell beglaubigte Abschrift von Nr. 570, gefertigt auf Befehl von Nicolaus Antonius, Bischof von Salpe, tätigt an der rõmischen Curie, der auf Ansuchen des Bruders Johannes Lange, Beauftragter (procurator) von Reval, und im Namen von Bürgermeistern und Rat zu Reval von dem keiserlichen Notar, dem Kleriker Ludovicus Schumer, Paderborner Diözese, nach dem päpstlichen Bullenregister die Bulle Papst Martins V. 1424 Juli 17 transsumiert und das Transsumt durch sein bischöfliches Siegel und das Signet des Notars beglaubigen lässt. 28.09.1425Open item in AIS
TLA.230.1-I.692Nygels Eriksone van Langhetin, Ritter, bezeugt Bürgermeister, Rat und Gemainde zu Reval, in den nachgelassenen Papieren seines verstorbenen Bruders Peter Eriksone gefunden zu haben, dass dieser beim Rat zu Reval eine versiegelte Kiste deponiert habe und bittet als Vormund der Kinder und Verwlater der Güter des Verstorbenen seinem Schwager Andres Nygelsone van Asdorp, Ritter, Vorzeiger dieser Urkunde, oder einem von diesem Beauftragten die Kiste auszuhändigen und leistet Sicherheit vor Nachmahnung.12.09.1458Open item in AIS
TLA.230.1.BB_19/IObligationen, Zuzeichnungen, Zeugnisse, Vollmachten und Zertifikate von Privaten, A-K1483-1600Open item in AIS
TLA.230.1.BB_19/IIObligationen, Zuzeichnungen, Zeugnisse, Vollmachten und Zertifikate von Privaten, L-W1483-1600Open item in AIS
TLA.230.1-I.346Odardus de Kele, Richter in Harrien (Hargya), und seine Besitzer Nicolaus Bolteman und Tilo de Bremen bezeugen, dass Hennekinus Bolteman seine Besitzungen im Dorfe Hirwen dem Spital zum Heilgen Geiste in Reval abgetreten habe21.02.1374Open item in AIS
TLA.230.1-I.87Olaf, Bischof von Reval, ermahnt die Stadt Reval die Dominikanermönche wegen des vom Papste verhängten Interdikts nicht zu verfolgen10.11.1330-1337Open item in AIS
TLA.230.1-I.99Olaf, Bischof von Reval, ersucht den Rat, nicht zu dulden, dass seinen Gütern in Reval irgend ein Schaden angetan werde31.10.1333?Open item in AIS
TLA.230.1-I.111Olaf, Bischof von Reval, erteilt allen, die den Bau des Revaler Hafens unterstützen, einen Ablass von 40 Tagen und bestätigt den Ablassbrief des Bischofs von Dorpat (Nr. 108)26.12.1336Open item in AIS
TLA.230.1-I.81Olaf, Bischof von Reval, transsumiert die Urk Nr. 79: Karl Näskunungsson, Vogt von Finnland, urkundet über den zwischen Finnland und Reval abgeschlossenen Friedensvertrag29.08.1326Open item in AIS
TLA.230.1-I.137Olaf, Bischof von Reval, trifft Bestimmungen über die von Johann Lange gestiftete Vikarie in der Kirche des Nonnenkloster29.09.1343Open item in AIS
TLA.230.1-I.131Olaf, Bischof von Reval, und sein Kapitel transsumieren die Urkunde Nr. 61: Christoph II., König von Dänemark, bestätigt den Bürgern Revals ihre Freiheiten und Rechte, die sie zu Zeiten seines Bruders, König Eriks, besessen15.04.1343Open item in AIS
TLA.230.1-I.70Olaf, Erzbischof von Uppsala, schreibt dem Revaler Rat, er möge dem Ericus, Vorweiser diese Briefes, eine Summe Geldes auszahlen, die testamentarisch der Ketilöghis und Rangnildis vermacht worden ist23.05.1324Open item in AIS
TLA.230.1-I.860Olaff Heydeby, Landrichter zu Gotland, und alle seine Kollegen quittieren über 160 rheinische Gulden, die sie von der Stadt Reval durch den Ratssendeboten Tyme Wittekop für die auf 42 Jahre versetzte Rente auf den Gotenhoff zu Nowgorod (Nouwgarde) erhalten haben.30.06.1499Open item in AIS
TLA.230.1-I.641"Olaf Finke [...] bezeugt, dass er vor längerer Zeit den Ritter Cristiern Nilsson, Drosten in Schweden, ersucht, ihn in seinen Beschirm und zu seinem Diener anzunehmen, was jener getan habe, indem er ihm einen offenen Brief ausstellte, dessen Finke sich seitdem zu seinem Schutze bediente. Nachdem Iwar Flemming ihm dann Tücher und Hopfen geraubt, habe Finke Herrn Cristiern angegangen, jene Güter als seine eigenen von Iwar zurückzufordern. Da Cristiern demgemäss zu Kopenhagen und Stockholm, sodann zu Kalmar vor König Erich und Räten der drei Reiche die Güter von Iwar reklamirte, habe letzteersprochen, Cristiern seinen Antheil an denselben zurückzugeben. Als Finke dann aber zu Åbo in gegenwart des inzwischen verstorbenen Hans Kröpelin mit Iwar selbst verhandelte, habe er dabei, allen schen ihm und Cristiern getroffenen Abmachungen zuwider, sogleich eingestanden, dass die Güter ihm selbst gehörte (oc jak sagde strax, gozet horde mek til, mot then metgiften oc forordh, fornempde eig man oc jac haffde mellan oss hafft om forscreffne gotz, som fore rort aer). Nach Finkes Ankunft in Wiborg habe ihn Cristiern deshalb vor das Recht geladen, at jak haffde swa forwent myn ordh moth honum, und es sei der Ausspruch gefällt worden, at jak haffde ganzska oerligha ok oswarligha gjort, at jak haffde swa fornempde erligh mans ord formindrat oc miswent met stor olika ok thywaer mik sjaeff omyndoga gjort, som nogh kenneligit aer. In Folge dessen sei er zunächst angehalten und dann nach Cristierns Abreise ins Gefängniss gesetzt worden; auf Bitten, welche an Cristierns Unterbeamten Mten Djägn und den Hausvogt Anders Stalpanna ergingen, sei indess Bütgschaft angenommen und ihm gestattet worden, frei auf dem Schlosse zu Wiborg umherzugehen. Lasse Jonsson und Erich Warg, welche f25.08.1440Open item in AIS
TLA.230.1-I.643Olaf Finke (Oloff Vinkke) bevollmächtigt Hermann Kalle, Gottschalk Stoltevoet (Stoltefot), Gottschalk Tymmermann, seinen Schwager Heinrich Tegerink und Olaf Degen aus Wiborg (Wyborgh), seine Häuser zu verkaufen oder zu verpfänden, um seine Schuld gegenüber seinem Herrn Ritter Cristiern Nilsson zu begleichen; bei dieser Aufgabe möge man die Bevollmächtigten unterstützen.28.09.1440Open item in AIS