Help

Search Results

The search returned 812 results
Displaying 541-560 of 812 result(s).
ReferenceTitleTime 
TLA.230.1-I.602"Cristiern Niclesson, Ritter und Hauptmann auf Wiborg, bezeugt, dass nach Aussage mehrerer freier Männer der Vorzeiger dieser Urkunde Hans Olofsson von Weckelax der nächste Erbe der in Reval verstorbenen Elseby Frölichstochter sei."(1) MCDXXXII°feria secunda infra octavam Laurencii martiris etcetera.11.08.1432Open item in AIS
TLA.230.1-I.752Cristiern Ffrille, Richter (lagman) in Suderfynne, teilt mit, dass die Geschwister Andris, Laur(entius), Niels, Margit und Cristina Jönisson in Lyndekulla die nächsten Erben ihrer verstorbenen Schwester Kadrin in Räffla sind, was während eines Tings im Kirchspiel Socken in Anwesenheit von Jeppe Olaffson, Vogt auf Raseborg, Biörn Ragualson, Richter (häradshövding) daselbst, und dem Wäppner Olaff Tuweson bestätigt wurde.18.01.1472Open item in AIS
TLA.230.1-I.689Cost van Borstel, Albert Rumor, Marquardt Bretholt (Breetholt) und Gert Schale, die Bürgermeister zu Reval, sowie Gottschalk Stoltevoet, Johann Duseborg (Duseborch), Jacob von zur Mühlen (van der Molen), Antonius Hattorpp (Thonies Hattorppe), Kurt Gripenberg (Cord Gripenberch), Euert Pepersack, Johann Summermann, Heinrich Tolner, Johann Oldendorp (Oldendorpp), Johann von Richen, Heinrich Schelvent (Schelewent), Reinolt van Werne, Heinrich Hüninghausen (Hunninghusen) und Hermann Werming, Ratsherren zu Reval, teilen Gumprecht, Graf zu Neuenahr (Nuwenar), Erbvogt zu Köln (Collen) und manens desaisers von Dietrich, Erzbischof zu Köln, im Streit zwischen Reval und Engelbrecht Struse eingesetzter Richter, mit, dass sie alles ratifizieren, was ihr Pokurator Gobele Rosell und seine Subprokuratoen vor dem Richter ausgehandelt haben und erennen Reynoldus Storning und Johannes Sweder, Kleriker Utrechter bzw. Revaler Diözese, zu neuen Prokuratoren.08.04.1457Open item in AIS
TLA.230.1-I.459Conrad uter Olpe stellt seinem Bruder Alve uter Olpe einen Schuldbrief über 86 1/4 englische Nobel aus, die er von ihm geliehen hat und nächste Lichtmess in Brügge zurückzahlen will.18.12.1397Open item in AIS
TLA.230.1-I.853Claus von Dönhoff (Donhoff) bekennt, dem Johann von Lambsdorff (Lampstorp) 50 Mark schuldig zu sein, wobei die Mark zu 36 Schillingen gerechnet wird, die er nebst Rente jährlich Juli 25 (up sunthe Jacob) zurückzahlen will, und für die er als Sicherheit sein Gesinde Martin im Dorfe Rappel als Pfand setzt; zudem wird eine halbjährige Kündigungsfrist vereinbart.06.10.1496Open item in AIS
TLA.230.1-I.583Claus Todwyn bestätigt, dass der Rat zu Reval ihm und seiner Ehefrau Elzeben Todwyn auf beider Lebzeiten eine Garten bei der St. Anthonius-Kapelle zu freiem Nutzen verliehen haben unter der Bedingung, dass sie darauf kein Haus bauen und den Garten nicht versetzen oder Verpfänden und er nach beider Tod wieder an die Stadt zurückfällt; dafür wird Claus Todwyn die Stadt überall und jederzeit in Landrechtssachen vertreten.05.12.1426Open item in AIS
TLA.230.1-I.773Claus Remer, Bürger zu Reval, bekennt für sich und seine Erben, Priestern und Vikaren der St. Olai-Kirche zu Reval 30 Mark rigisch schuldig zu sein, die er mit 2 Mark rigisch verrenten will, zahlbar jährlich am Michaelistage, und für die er seinen Garten bei der Karrienpforte als Sicherheit verpfändet, den er einst von Gert Kuldow gegen eine Rente für Laurencius Rugenhagen bzw. dessen Bruder Mathias Rugenhagen gekauft hat.12.03.1478Open item in AIS
TLA.230.1-I.597Cisse von Rutenberg (Cysse von Rutenberch), Meister des Deutschen Ordens zu Livland, verleiht mit Zustimmung seiner Mitgebietiger dem Rat zu Reval die oberste Mühle daselbst mit allem Zubehör gegen einen jährlichen Zins von 20 neuen Mark, je zur Hälfte Zahlbar an Ostern und St. Michaelis bei freiem Mahlwerk für den Komtur oder den Verweser in Reval.25.02.1432Open item in AIS
TLA.230.1-I.62Christoph, König von Dänemark, allen in Estland Verweilenden: bestätigt den Bürgern Revals ihre Freiheiten und Rechte, die sie zur Zeit König Eriks, seines Bruders, besessen11.06.1321Open item in AIS
TLA.230.1-I.4Christoph I., König von Dänemark, bewilligt allen, die sich in Reval niederlassen wollen, den Gebrauch des Lübischen Rechts16.08.1255Open item in AIS
TLA.230.1-I.86Christoph II., König von Dänemark, sein Sohn Erik und dessen Söhne Otto und Waldemar quittieren den estländischen Vasallen über den Empfang von 2000 Mark Silbers10.06.1328Open item in AIS
TLA.230.1-I.60Christoph II., König von Dänemark, bittet den Revaler Rat um Abfertigung von Bevollmächtigten aus seiner Mitte zur Erledigung einer Angelegenheit, da Wenemer Hollere nich mit den nötigen Vollmachten versehen sei01.07.1320Open item in AIS
TLA.230.1-I.64Christoph II., König von Dänemark, bestätigt Winandus de Stantforde den Besitz einer Mühle bei Reval11.06.1322Open item in AIS
TLA.230.1-I.61Christoph II., König von Dänemark, bestätigt den Bürgern Revals ihre Freiheiten und Rechte, die sie zu Zeiten seines Bruders, König Eriks, besessen11.06.1321Open item in AIS
TLA.230.1-I.243Christian von Scherenbeke, Ritter, überlässt vor dem Komtur von Reval Dietrich von Warmesdorp und seinen Beisitzern der Kirche zum Heiligen Geist in Reval die Dörfer Hyrwin und Kreygenbergh14.09.1359Open item in AIS
TLA.230.1-I.126Christian und Willekin von Scherembeke schliessen mit der Stadt Dorpat einen Waffenstillstand bis zum nächsten Johannistage (Juni 24)04.03.1341Open item in AIS
TLA.230.1-I.475Ceryes Oldendorp bekennt für sich und seine Erben, dass er und seine Erben dem Hildebrand Vockinghusen und dessen Erben 100 englische Nobeln in Gold (hundert enghelsche noblen gut van golde unde sware ghenoech van ghewichte) schulde, zurückzuzahlen in Jahresraten zu 20 Nobeln in Gold, die jeweils am St. Johannistag (to sunte Iohans Baptisten daghe to middensomer) in Lübeck fällig werden. Gegen dieses Rechtsgeschäft soll weder vor geistlichem noch vor weltlichem Gericht vorgegangen werden.23.06.1400Open item in AIS
TLA.230.1-I.779Caspar [Linke von Christburg], Bischof von Pomesanien, lässt unter Berufung auf die Bulle des Konzils zu Basel von 1435 Juni 20, die er transsumieren lässt, auf Ansuchen des Deutsch-Ordens-Priesters Andreas Kunisch, Prokurator des Hochmeisters Konrad von Erlichshausen (Conradus de Erlichsshusen), von den Notaren Stefan Mathie aus Neidenburg (Neydenburgh) und Andreas Berger, beider Kleriker pomesanischer Diözese, die Urkunde von König Sigismund von 1424 März 30 transsumieren. Zeugen: Melchior von Soldau, Offiziel des Bischofs von Pomesanien, Notar Johann Wideleer, Dietrich von Closterchen ans Weylsdorff, Hans Lange von Kulm, Paul von Leten, Johann von Wirsbaw. Datum et actum in castro nostro Ressenburgh [...] sub anno a nativitate Domini millesimo quadringentesimoquadragesimoquninto, indictione octava, die vero [...] vigesimo mensis novembris [...].20.11.1445Open item in AIS
TLA.230.1-I.266Carolus de Montreal, Priester, entsagt alles Ansrüchen auf die ihm verliehen gewesene Kapelle des Hospitals zu St. Johannis und trägt sie wieder dem Revaler Rate auf18.12.1364Open item in AIS
TLA.230.1-I.433Bürgermeister und Schöffen zu Dorsten (Dursten) bestätigen für Bürgermeister und Rat sowie Ältermann und Gemeine der Kaufgilde zu Reval, dass Engele Melers, Bürgerin zu Dorsten, rechte Erbin ihres zu Reval verstorbenen Sohnes Heinrich (Hinricus) ist und den Werner Schoffert beautragt hat, das nachgelassene Gut einzufordern.23.04.1394Open item in AIS