Help

Search Results

The search returned 812 results
Displaying 621-640 of 812 result(s).
ReferenceTitleTime 
TLA.230.1-II.84Hamburg12.06.1476Open item in AIS
TLA.230.1-I.762Bürgermeister und Rat zu Åbo (Abo) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass vor ihnen Oleff Finke (Vinke), Jons Jonson, Ratsherr zu Abo, Andres Witte und Heinrich Surpix, beide Bürger zu Åbo, beschworen haben, dass Oleff Finke und die verstorbene Kerstine Brakel, Witwe des Hans Brakel, Geschwister waren und dass Oleff Finke nach dem Tod seiner Schwester der nächste Erbe von deren in Reval verstorbenen Sohn Hans Brakel ist, und man möge ihm bei der Übernahme des Nachlasses behilflich sein.14.03.1476Open item in AIS
TLA.230.1-IIIB.15Laurensszon, Oleff21.03.1476Open item in AIS
TLA.230.1-II.107Kyritz08.07.1476Open item in AIS
TLA.230.1-I.764Bürgermeister und Rat zu Riga (Ryghe, Rige) teilen den Älterleuten der deutschen Hanse zu Flandern mit, dass vor ihnen 1475 Sept. 13 (ame avende exaltationis sancte crucis anno Domini etcetera LXXV(ten)) der Schiffer Cleyss Pyper (Piper) unter Eid ausgesagt hat, dass sein Schiff auf dem Wege von Königsberg (Koningessberghe) nach Riga bei Runö (Rune) von dem des Schiffers Hermen Wessel aus Hamburg (Hamborgh) mit aller Ladung auf Grund gebohrt wurde, wodurch der Kaufmann Johann Schoningk, der Rigaer Ratsherr Reynoldt Hawe, ferner Hans Leuelien, die Rigaer Bürgerinnen Sophye Pynouwer und Katherie Nyeman sowie die Schweden Laurenss Laurensson, Micheel Oloffson, Jacob Oloffson und Oloff Martensson, ausserdem Clauwss Klunze Verluste erlitten, die genau aufgelistet werden; Alff Neuelingk, Vorzeiger dieser Urkunde, wurde vor dem Rigaer Rat von Cleyss Pyper bevollmächtigt, vor dem Rat zu Königsberg Schadensersatz einzufordern.04.07.1476Open item in AIS
TLA.230.1-II.75Duisburg21.07.1476Open item in AIS
TLA.230.1-I.763Bürgermeister und Rat zu Dülmen (Dulmen) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass Gert Strate, Bürger zu Dülmen, der Bruder und nächste Erbe des in Reval verstorbenen Johann Strate ist, dessen Nachlass man ihm übergeben möge.22.04.1476Open item in AIS
TLA.230.1-IIIB.16Lefferdes, Martinus, Domherr der Kirche Reval07.08.1476Open item in AIS
TLA.230.1-II.225Narva12.01.1476Open item in AIS
TLA.230.1-I.772Inhalt wie bei Nr. 771, jedoch keine Zeugennennung.24.09.1477Open item in AIS
TLA.230.1-IIIB.17Schale, Gerd31.03.1477Open item in AIS
TLA.230.1-IIIB.19Schutte (Schütte), Godike09.12.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.769Henningus, Dekan, und das ganze Kapitel der Kirche zu Reval bestätigen, insbesondere für Bürgermeister und Rat zu Reval, dass vor ihnen dem Hans Peuener (Peueneer), Bürger zu Reval, von Ludolph Nagel (Ludolphus Nagell), Ökonom des Revaler Stiftes, bestätigt wurde, dass Hans Peuener als rechter Erbe von Heinrich Rade angenommen wurde, was Ludolph Nagel von Rade und Johannes Brakell, Kirchherr zu Kergel, weiss, und dass Hans Peuener von Heinrich Rade der Hof Laskema bei Medel (Mettzel) auf Oesel aufgetragen wurde, den er 1463 (virteynhundert im dreeundsostigesten iare) nach Heinrich Rades Tod mit Urkunde von Konrad von Vietinghoff (Cordt Vitinghove), damals Komtur zu Pernau (Parnow) und jetzt zu Leal (Lehal), an Johann Vatelkanne, den inzwischen(1) verstorbenen damaligen Elekten von Oesel, Ludolph Nagel und an den Stiftsvogt Heinrich Bixhoveden einforderte, der Stiftsvogt aber die Urkunde bei Abwesenheit der beiden anderen Adressaten nach Rücksprache mit Johann Vatelkanne die Rechtmässkeit genannter Urkunde zu Unrecht bestritt.29.07.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.770Petrus [von Wetberg], Bischof zu Oesel (Osell), teilt mit, das die von Hans Peuener (a) gegen Heinrich Bixhoveden erhobenen Beschuldigungen wegen der nachgelassenen Güter des Heinrich Rade durch eidliche Aussagen von Hans Rackener, dem Dorsten Hans Schardenberge und Hans Abbetmeyer, Burggraf des bischöflichen Schlosses zu Arensburg (Arnsborch), nichtig sind. [...] dusentverhundert im sevenundeseventigesten yare des negesten midwekens na assumpcionis Marie.20.08.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.767Bürgermeister und Rat zu Salzuflen (Seltufelen) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass Hille, die Witwe des Johann des Rinsschen, Bürgers zu Salzuflen, die nächste Erbin ihres in Reval verstorbenen Sohnes Heinrich des Rinsschen ist, was Mette Tzoghrink, Gese Peperinck, Johann Winter, Johann Holleman, Friedrich Schuttinck, Johann Dranen unter Eid bestätigt haben, und dass Hille die Rinssche Johann Bosse, Vorzeiger dieser Urkunde, bevollmächtigt hat, ihr Erbe zu erheben. Siegler: Ausst. Datum anno Domini MmoLXXseptimo crastino die visitationis beate Marie virginis.03.07.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.768Bürgermeister und Rat zu Braunschweig (Bruneswigk) bezeugen für ihre Kollegen zu Reval, dass vor ihnen Hans Toninges, Ratsherr zu Braunschweig, und die Braunschweiger Bürger Hertwich Brakel, Lodewich Helmersen und Heinrich Kundige, die Vormünder der Kinder des verstorbenen Johann van Artze, dessen Sohn Johann van Artze jun. zugleich für dessen Geschwister bevollmächtigt haben, von Nikolaus van Treyden aus dem Stift Reval 370 rheinische Gulden freundschaftlich oder auf dem Rechtswege einzufordern, die er den Kindern des Johann van Artze sen. schuldet.05.07.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.766Bürgermeister und Rat zu Lüneburg (Luneburg) teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass vor ihnen Hans Bockholt, Bürger zu Lüneburg, und seine Tochter Gezeke Molres, Bürgerin zu Reval, darüber Klage geführt haben, dass ihr Sohn bzw. Bruder Dietrich Bockholt in Revalischen Landen von Bauern unter dem Knappen de Loden erschlagen worden sei; Hans Bockholt hat seine Tochter bevollmächtigt, gerichtlich oder in Freundschaft Recht zu suchen und Sühne zu verlangen, wobei man ihr beistehen möge.19.06.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.771Petrus [von Wetberg], Bischof zu Oesel (Osell) bezeugt, dass Heinrich Bixhoveden vor Jahren, als er Stiftsvogt auf Oesel war, eine Frau namens Beate,(1) die auf dem Schloss zu Arensburg (Arnssborgh) wegen unzüchtiger Missetaten und schwerer Schuld gefangen sass, gegen das unter Eid gegebene Versprechen, das Stiftsland, d. h. Oesel, zu verlassen und auf all ihren Besitz zu verzichten und dagegen nicht zu prozessieren, mit Recht begnadig und des Landes verwiesen hat. Zeugen: Heinrich Baren, Bernt Grotwall, Johann Kreta, Herborth Zolanes, Peter Kogenbrugge, Heinrich van Moerse.22.08.1477Open item in AIS
TLA.230.1-IIIB.18Hesstede, Hans22.04.1477Open item in AIS
TLA.230.1-I.765Bürgermeister und Rat zu Königsberg-Kneiphof (Konigessberg Kneyphoff) teilen Iwan (Ywenn) [Stoltevoet], Bischof zu Reval, Probst, Dekan und Kapitel ebenda, Rittern, Knechten und Hofleuten gleich welchen Adelsranges sowie Bürgermeistern und Rat zu Reval mit, dass die Schwestern Vrona und Maegaretha Mekelburg (Mekelburgk), deren Vormund Matis Bolle ist, Bürger zu Königsberg-Kneiphof, Schwestern und zusammen mit ihrem zur Zeit abwesenden Bruder Jacob Mekelburg sind, und dass sie Merten Hoppe, Vorzeiger dieser Urkunde, zur Erhebung des Nachlasses bevollmächtigt haben, wobei ma ihm behilflich seinmöge.18.01.1477Open item in AIS