Help

Search Results

The search returned 812 results
Displaying 501-520 of 812 result(s).
ReferenceTitleTime 
TLA.230.1.Bh81/IKaufmännische Briefe1398-1428Open item in AIS
TLA.230.1-I.461Der Rat zu Lübeck bittet Bürgermeister und Rat zu Reval, in Sachen des Lübecker Bürgers Hermann (Hermen) van Stilten gegen den Revaler Bürger Johann Zinnege, in welchen Hermann van Stiten in Gegenwart des Revaler Ratssendeboten Herrn Gerd Klage geführt hat, bald eine Entscheidung nach lübischem Recht zu treffen und dem Kläger zu dem Seinigen zu verhelfen. Screven under unsem secrete des negesten dixtedages na Godes hemmelvard am XCVIII iare.21.05.1398Open item in AIS
TLA.230.1-I.451Bürgermeister und Rat zu Lennep teilen ihren Kollegen zu Reval mit, dass der in Reval verstorbene Gottschalk (Gotschalch) Schurenberger ein Sohn des Lenneper Bürgers und Inhabers dieser Urkunde Johann Schurenberger war, der rechter Erbe des Verstorbenen ist, dem man zum Besitz seines Erbes verhelfen möge.26.04.1397Open item in AIS
TLA.230.1-I.458Der Rat zu Lübeck erinnert Bürgermeister und Rat zu Reval daran, dass beim Aufenthalt des Lübecker Ratsherrn Johann Nyebur zur Deckung der in Sachen der Hanse entstehenden Kosten beschlossen worden war, zu Riga, Dorpat und Reval einen Schoss zu erheben. Bischer wurden, als der Lübecker Ratsherr Henning von Renteln in Livland und Johann Nyebur in Preussen sowie derselbe mit dem verstorbenen Godeke Travelmann in Nowgorod waren, 1684 1/2 Mark lübischer Währung verbraucht, weshalb der Rat zu Reval dem Gottschalk Wickede, Inhaber und Vorzeiger dieser Urkunde, das Geld, welches Reval seit Pfingstevor fünf Jahren erhebt und eigentlich jedes Jahr zu Pfingsten an Lübeck hätte abführen müssen, unverzüglich übergeben soll. Scriptum nostro sub secreto feria quinta ante festum sancti Martini e anno XCVII.08.11.1397Open item in AIS
TLA.230.1-I.459Conrad uter Olpe stellt seinem Bruder Alve uter Olpe einen Schuldbrief über 86 1/4 englische Nobel aus, die er von ihm geliehen hat und nächste Lichtmess in Brügge zurückzahlen will.18.12.1397Open item in AIS
TLA.230.1-I.457Der Rat zu Lübeck fragt bei Bürgermeistern und Rat zu Reval auf Bitten der Lübecker Bürger Johannes Bramstede, Gozwin up der Wessele und Herbert van Lynnen wegen der Güter des Gerherd van Beys an. Datum anno Domini M°CCC°XCVII° feria sexta post festum decollationis sancti Iohannis baptiste nostro sub secreto presentibus in testimonium premissorum tergontenus impresso.03.09.1397Open item in AIS
TLA.230.1-I.453Der Rat zu Lübeck bittet Bürgermeister und Rat zu Reval, den Beschlag zu heben, mit dem Rozstek, Bürger zu Reval, unter Gottschalk van Wyckede namens des Radekin Wesseler 100 Stück Braunschweiger farbigen Tuches belegt hat, das die Lübecker Bürger Johannes Glusink und Johannes Schotte - ehedem mit Radekin Wesseler zusammen, der dann seinen Rechten an dem Tuch entsagt hat - für 320 Mark lübisch gekauft und dem Johann Stoltevoet, Bürgermeister zu Reval, zum Verkauf überlassen haben, und diese Aufhebung dem Hansekontor, wo das Tuch beschlagnahmt ist, mitzuteilen. Datum anno Domini millesimo trentesimo nonagesimo septimo feria IIII infra octavam ascensionis Domini, nostro sub secreto, presentibus in testimonium premissorum a tergo impresso.06.06.1397Open item in AIS
TLA.230.1-I.450Bürgermeister und Rat der Stadt Reval quittieren, dass sie von Jacob Abrahamsson, Ritter, in gutem Silber 1000 Mark rigische zum Nutzen der Stadt gegen eine jährliche Rente von 50 Mark rigisch, zahlbar zu Ostern an den Gläubiger oder seine rechten Erben, empfangen haben; die Kündigungsfrist beträgt ein Jahr.22.04.1397Open item in AIS
TLA.230.1-I.455Bürgermeister und Rat zu Reval erneuern für Wennemar von Brüggenei (Wernermer Bruggenoy), Meister des Deutschen Ordens zu Livland, die Schuldverschreibung von 1390 Nov. 1 (Urkunde Nr. 416) und bekennen, dass die verbliebene Schuld von 2000 Mark rigisch in Raten zu 200 Mark, zahlbar jährlich zu St. Johannis, getilgt werden soll.24.06.1397Open item in AIS
TLA.230.1-I.448Die Ratsherren zu Wisby (Wisbu) bestätigen Bürgermeistern und Rat zu Reval, dass vor ihnen ihr Mitbürger Bertold Knokenhower mit Vollmacht seiner Ehefrau Swenneke das Erbgut, das ihr durch den Tod von Swenneke, Ehefrau des Rotgher Buchorn, Bürger zu Reval, rechtens angefallen ist, dem Revaler Bürger Kord Swertvegher aufgelassen und verkauft hat, dem das Erbgut überantwortet werden möge.28.04.1396Open item in AIS
TLA.230.1-I.446Ywan Kaleke, Terente Yriane, Ywan Iakele, Constantin Oluskove und Oxiente Serebrenick aus Nowgorod (Novghardere) und ihre rechten Erben geloben, für das Gut das ihren Mitbürgern Yermole Karpina, Wassile Iuriwa, Pawel Tymmofeve, Ywan Constantin, Trufan Nestrove, Marckemyne und Kusema von den Vitalienbrüdern geraubt und diesen von Jacob Abramesson wieder abgenommen wurde, die Piraten bestraft und die Geschädigten nach Reval gebracht zu haben. Der Landmeister zu Livland, der Komtur zu Reval und der Rat zu Reval bitten Jacob Abramesson, jene Russen frei zu lassen nebst zwei Dritteln des von ihm ebeuteten Gutes und von dem restlichen Drittel sich und seine Helfer zufrieden zu stellen. Die Ausst. erkennen dies an und werden keinerlei Forderungen mehr an den Deutschen Orden oder an Jacob oder an Reval stellen.06.01.1396Open item in AIS
TLA.230.1-I.448/aDer Konvent des Dominikanerklosters zu Reval vidimiert die Urkunde Nr. 377.26.06.1396Open item in AIS
TLA.230.1-I.443Bürgermeister und Ratsherren zu Dorpat (to Darpte) bezeugen für ihre Kollegen zu Reval, dass vor ihnen Johann Oldenhoff die Vollmacht, die ihm sein Vater erteilt hat, auf seinen Bruder Heinrich (Hinrik), Inhaber dieser Urkunde, übertragen hat.06.10.1395Open item in AIS
TLA.230.1-I.439Gottschalk van Vockinchusen bekennt, dass er sich vor Bürgermeistern, Schöffen und Rat der Stadt Radevormwald (Roide vur dem walde) mit allen seinen Gütern von seinen Brüdern Hans Hildebrand, Ludwig und Syvard van Vockinchusen und seinen Schwestern Sweynekin Drudkin und Diedekin van Vockinchusen getrennt und sich mit ihnen verglichen hat und dass dagegen mit keinerlei Rechtsmitteln mehr vorgegangen werden soll.21.07.1395Open item in AIS
TLA.230.1.BC_28Korrespondenz aus und nach Finnland. Raseborgh. Schlossvögte, Hauptleute und Richter.1395-1595Open item in AIS
TLA.230.1-I.437Die Ratsherren zu Danzig beurkunden für den Rat zu Reval, dass Richter und Schöffen der Stadt Danzig bezeugt haben, dass vor ihrem Gericht Henna, Witwe des Danziger Ratsherrn Hildebrand Langerbeke, Hildebrand Vockinghusen (Vockynghuezen), Gerd vam Hofe (Hove) und Siegfried Vockynghusen (Syfridum Vockynghusen) zu ihren und ihrer Kinder Vormündern erwählt und beauftragt hat, alles was man ihrem verstorbenen Mann in Flandern schuldig geblieben ist, einzufordern. Gescreven in deme iare Christi M°CCC°XC wuinto an deme mondage vor Gerdrude, der hilgen iuncvruwen under unseme secreto.15.03.1395Open item in AIS
TLA.230.1-IIIB.6Witte, Gerd25.03.1395Open item in AIS
TLA.230.1-I.438Der Rat zu Lübeck schreibt an Bürgermeister und Rat zu Reval, dass Godekin Klenesmit (Klenesmet) der Bruder und rechte Erbe des verstorbenen Ludekin Smet (sic!) ist - beides Söhne von Ludeman Klenesmit - und dass er Albert Lyppen zu seinem Prokurator ernannt hat.15.03.1395Open item in AIS
TLA.230.1-I.444Die Ratsherren zu Elbing bitten Bürgermeister und Rat zu Reval, dem Heinrich Paleborn, Inhaber dieser Urkunde, die ihm gehörenden 45 Weissen Thorner Laken (XLV witte Thoronsche lakene), die ihm Johannes Rester, Bürger zu Reval, überschrieben und zwischenzeitlich bei Heinrich van der Hoghe gelagert hat, aushändigen zu lassen.12.11.1395Open item in AIS
TLA.230.1-I.436Jacob Abrahamson bestätigt Bürgermeistern und Rat zu Reval, dass letztere ihm auf Bitte seines Herrn, des Landesmeisters zu Livland, gestattet haben, das Erbe und den Garten ausserhalb der Stadt, die er von Wilhelm van Wesenberg gekauft hat, und die Gärten innerhalb der Stadt, die er von Gert van der Beke und Hannes Lysten gekauft hat, frei zu nutzen und dafür seinen Bürgerpflichten nachzukommen. Seine Erben dürfen für etwaige Besserungen vom Rat bei gegebener Einlösung keine Entschädigung fordern. Er und seine Erben wollen auch die Grundstücke nur so bebauen, wie bei Revaler Bürgern übd sie nur nach Recht verkaufen oder verpfänden.25.07.1394Open item in AIS