Abi

Otsingu tulemused

Leiti 812 sobivat vastet
561 - 580 / 812
LeidandmedPealkiriPiirdaatumid 
TLA.230.1-II.102Köln30.04.1496Ava AIS
TLA.230.1-II.105Königsberg20.04.1496Ava AIS
TLA.230.1-II.104Königsberg05.05.1480Ava AIS
TLA.230.1-I.573König Sigismund fordert die Städte und Gemeinden zu Livland auf, in dem Streit zwischen Heinrich, Adolf und Gerhard, Grafen zu Holstein, und Erik, König zu Dänemark, Schweden und Norwegen etcetera, um Südjütland und alles Land, was dazugehört, auf die Seite von König Erik zu treten, weil sich die Holsteiner Grafen sich freventlich dem Urteilsspruch, den König Sigismund in diesem Streit gefällt hat, nicht unterwerfen wollen. Geben [...] nach Crist geburt vierthehenhundert iar dornach in dem funffundtzweinczigisten iare an dem suntag oculi in den vasten, unser riche des des ungarischen etcetera in dem XXXVIII, des romischen in dem XX und des beheimschen in dem funfften iaren.11.03.1425Ava AIS
TLA.230.1-I.154König Waldemar Atterdag bestätigt allen, die Reval besuchen, ihre Freiheiten und Rechte29.09.1345Ava AIS
TLA.230.1-I.156König Waldemar Atterdag bestätigt der Stadt Reval ihre Privilegien und verbietet binnen der Stadtmauer von den Esten Fischzehnten zu erheben29.09.1345Ava AIS
TLA.230.1-I.155König Waldemar Atterdag gestattet den Bürgern Revals Wasserleitungen und Mühlen anzulegen und trifft Bestimmungen über die Oberste Mühle29.09.1345Ava AIS
TLA.230.1-II.107Kyritz08.07.1476Ava AIS
TLA.230.1-I.257Lambert van Hattorpe, Richter, bezeugt, dass Hedwig Bovenacker und Johann, ihr Sohn, den Nachlass des Gerd Bovenacker in Reval dem Godeke Ysvrede, Revaler Bürger, aufgetragen haben19.09.1362Ava AIS
TLA.230.1-I.649Laurencius aus Nikkaby, Olaff aus Nikkaby, Tonis aus Martinsby, Magnus aus Paypis, Nisse aus Heraesby, Andre aus Gaestrighisby, Magnus aus Gaestrighisby, Olaff Sigurdher aus Kallabaek, Sigurdher aus Sundholm, Östen aus Sundholm und Olaff Fant aus Sundholm, alles Kirchspiel (Sibba) Socken, erklären und beschwören, dass Torsten aus Massby, der Vorzeiger dieser Urkunde, der Vater und nächste Erbe des vor einem Jahr in Reval verstorbenen Heinrich Torstenson ist, der seinen Besitz dem Hans Kaunagivrar und Claus Hyrike zur Übergabe an die rechten Erben übergeben hat, denen der Nachlass auch ausgehgt werden möge.30.09.1442Ava AIS
TLA.230.1-IIIB.15Laurensszon, Oleff21.03.1476Ava AIS
TLA.230.1-I.849Laurentius Mathei, Dekan, und das ganze Kapitel der Kirche zu Reval bestätigen, dass vor ihnen die Revaler Bürger Arnd Blome, Marten Bokelman, Hans Bomhouwer, der Älteste, und Arnd Bade unter Eid ausgesagt haben, dass sie vor etlichen Jahren dem Albert Grasdike Roggen geliehen haben.05.09.1495Ava AIS
TLA.230.1-I.82Laurentius, Pfarrer zu Karis, und Lindwidus, Steuereinnehmer des Bischofs von Åbo in Nyland, bitten den Revaler Rat ihnen behilflich zu sein, dass bei Reval gestrandeten Güter den rechtmässigen Eigentümern ausgeantwortet würden24.10.1326Ava AIS
TLA.230.1-IIIB.16Lefferdes, Martinus, Domherr der Kirche Reval07.08.1476Ava AIS
TLA.230.1-IIIB.45Leveken, Hans1493Ava AIS
TLA.230.1-I.207Lippoldus de Lechtes und Rötherus de Lapide schlichten einen Streit zwischen Herrn Lodowicus Hamer und Thidemannus Malchowe einerseits und Bertoldus Bickinchusen und Johannes de Molendino andererseits dahin, dass letztere verpflichtet sind 4 Haken im Dorfe Cappele für 40 Mark zu verpfänden und zwei Jahre lang die Rente davon der Frau Aleydis, Schwester des verstorbenen Johannes de Bremen, auszuzahlen. Datum et actum Reualie a. d. MCCCL secundo, feria quarta proxima ante dominicam Estomihi in carnispriuio14.02.1352Ava AIS
TLA.230.1-I.842Lodewich Kringel, Vogt zu Wesenberg (Wessennberge), bestätigt, dass vor ihm Lorenz (Laurentzt) Rysebiter mit den drei Zeugen Wolmar Wrangel, Odert Hastemann und Helmolt Loeden bezeugt hat, dass seine Schwester, die Witwe des Hans Viffhusen ihr freies Erbe dem Benendikt Resenouwe rechtens verkauft hat.10.03.1494Ava AIS
TLA.230.1-I.825Lubbert Travelmann und Johann Sedler, beide Bürger zu Münster (Munster) in Westfahlen (Westphalen), bestätigen dass ihnen Johann Kakesbeck, Sekretär der Stadt Münster, bezeugt hat, dass vor ihm Hermann Welinck (Welinck), Bürger zu Münster, zugleich in ehelicher Vermundschaft für seine Frau Else Welck, bekannt hat, dass sie die Eltern des in Reval verstorbenen Johann Welinck sind, was er zu Recht bescheinigt und die beiden Ausst. beisiegeln, da Hermann Welinck und seine Frau kein eigenes Siegel haben.30.04.1489Ava AIS
TLA.230.1-I.677Ludolph (Ludollefus), Bischof zu Oesel (Osell), belehnt mit Zustimmung seines Kapitels Heinrich Rade für seine treuen Dienste anderthalb Haken Land beleghen in der waken to Somer gegen eine einmalige Abgabe von 3 lope hardes kornes, ferner eine Wildnis mit einer Mühle bei Korpküll und zwei Heuschläge im Kirchspiel Karkel (Kargel) jeweils mit allem Zubehör.24.04.1454Ava AIS
TLA.230.1-I.387Ludwig, Bischof von Reval, bestimmt 75 Mark Silber rigisch zum Wiederaufbau der völlig zerstörten Mühle der Leprosen bei der Kapelle St. Johannis in der Nähe von Reval unter der Bedingung, dass die Stadt Reval ihren mit Urkunde von demselben Datum übernommenen Pflichten nachkommt. Es folgt das Insert dieser Urkunde: Bürgermeister und Rat der Stadt Reval bekennen für sich und ihre Nachkommen, dass sie ihrem Herrn, Bischof Ludwig von Reval, und seinen Nachfolgern zu Gunsten der Spitalmühle vor Reval schuldig sind, jährlich zu Weinachten eine Rente von 5 1/2 rigischen Mark zu zahlen; diese Leisng kann auch durch eine Menge Bier in diesem Wert erbracht werden.15.08.1381Ava AIS