Abi

Otsingu tulemused

Leiti 812 sobivat vastet
621 - 640 / 812
LeidandmedPealkiriPiirdaatumid 
TLA.230.1-I.221Margareta von Bycken, Äbtissin des Nonnenklosters zu Reval, verkauft dem Rate die Mühle ihres Klosters vor der Stadt für 40 Mark Silbers14.06.1354Ava AIS
TLA.230.1-I.174Margareta, Äbtissin, und der Konvent des Nonnenklosters zu Reval bezeugen, dass sie kein Anrecht an der Nutzung der städtischen Inseln Nargheyden, Wluesöö und der Karel haben16.02.1348Ava AIS
TLA.230.1-I.186Margareta, Äbtissin, und der Konvent des Nonnenklosters versprechen dem Revaler Rat täglich für ihn und auch für das Seelenheil jedes einzelnen seiner Glieder nach deren Tode zu Gott zu beten. Datum Reualie a. d. MCCCL dominica qua cantatur Letare Jherusalem07.03.1350Ava AIS
TLA.230.1-I.93Marquard Breyde, Hauptmann von Reval, bezeugt, dass er den Nachlass der Frau von Zaghe mit Beschlag belegt habe09.05.1332Ava AIS
TLA.230.1-I.92Marquard [Breyde] Hauptmann von Reval, urkundet, dass aller Streit zwischen ihm und der Stadt beigelegt sei; auch befreit er die Bürger von der Heerfahrt über Narva hinaus01.05.1332Ava AIS
TLA.230.1-I.530Mathias Andree, Pfarrer der Parochialkirche in Ronifaratima (?), Diozese Västeraos, und Laurentius Holmberni, bestätigen, dass Mathias Laurentius der rechtmässige und nächste Erbe der Katherina Kremer (Kremisto) ist.26.01.1415Ava AIS
TLA.230.1-IIIB.49Merenschede, Diderick29.09.1495Ava AIS
TLA.230.1-I.858Michael [Hildebrand], Erzbischof von Riga, bestätigt, dass sein Schwager Jaspar Nötkenn beschworen hat, dass seine ganze Verwandtschaft von der Mutter des Jürgen Hesstede herstammt, und er, der Erzbischof, die genealogische Tabelle selbst geschrieben und an dieser Urkunde befestigt hat; alles, was Jürgen Hesstede nachgelassen hat, kommt demnach seiner nächsten Verwandten zu, der Gertrud Huffsleger, der Witwe des Hans Huffsleger, andere Verwandte nämlich Katherina Reemschinder, Gertrud Reemschinder und Dietrich Czirenberch der Jüngere, sind weiter verwandt und nicht erbberechtigt.04.04.1499Ava AIS
TLA.230.1-I.838Michael [Hildebrand], Erzbischof von Riga, teilt mit, dass er 1492 Nov. 13 (des mywekens na Martini episcopi [...] dusentveerhundert im tweunndnegentigestenn) in seinem Schloss zu Kokenhusen (Cokenhussenn) wegen des Nachlasses, der Verpflichtungen und Bürgschaften des Wylm Gunters (Gunther), die Hans Moller(1), Bürger zu Reval, aus einer Urkunde von Bürgermeister und Stadt zu Kokenhusen sowie des damaligen Propstes zu Riga, Heinrich Hilgenvelt, über ein Rechtsgeschäft mit Hans Stake herleitet, Zeugen verhört hat, insbesondere Bürgermeister und Rat zu Kokenhusen, was zu dem Ergebnis führtes Hans Stake keine gemeinsame Bürgerschaft mit dem verstorbenen Wylm Gunter hatte, vielmehr nur Hans Walmyss und Kersten Soygen, der jetzt im Stift Dorpat (Darpthe) wohnt.17.12.1492Ava AIS
TLA.230.1-II.217Middelberg04.05.1499Ava AIS
TLA.230.1-IIIB.42Molre, Hans, Oleffes Sohn29.09.1491Ava AIS
TLA.230.1-II.219Monnikendam17.03.1496Ava AIS
TLA.230.1-IIIB.20Müess, Clawes30.03.1478Ava AIS
TLA.230.1-I.201Münster in Westfalen an Reval: Emelricus de Lon und Johannes Heynch, Ratsherren, haben bezeugt, dass Fenna dicta Schenkinch, die Schwester des Emelricus, ihrem Sohne Henricus Schenkinch durch Johannes, seinen Bruder, 10 Mark und verschiedenes Geschmeide überwiesen hätte. Bittet um Auslieferung des Geldes und der Gegenstände an Henricus Schenkinch1350-1350Ava AIS
TLA.230.1-IIIB.52Nagel, Bartholomäus25.03.1498Ava AIS
TLA.230.1-II.225Narva12.01.1476Ava AIS
TLA.230.1-I.65Nicholaus junior de Scelige und seine Mitrichter geben dem Rate und den Bürgern Revals freies Geleit vor ihnen zu erscheinen12.07.1322Ava AIS
TLA.230.1-IIIB.11Nieboeger, Laurens10.04.1455Ava AIS
TLA.230.1-I.96Nikolaus, Otto und Johannes von Lode treffen eine Vereinbarung über das Erbe ihrer Mutter Eylike in Reval24.02.1333Ava AIS
TLA.230.1-I.91Nikolaus Smet schwört dem Revaler Hauptmann und dem Rate Urfehde11.04.1332Ava AIS