Abi

Otsingu tulemused

Leiti 812 sobivat vastet
661 - 680 / 812
LeidandmedPealkiriPiirdaatumid 
TLA.230.1-I.528Olaff Thomasson quittiert dem Rat zu Reval über den Mietzins von 40 Mark rigisch für Gotenhof zu Nowgorod (van der Ghoeten hove wegene tho Nauogarden) für die zwölf verflossenen Jahre und vermietet den Hof abermals Kaufleuten der Deutschen Hanse zu Nowgorod auf zehn Jahre gegen einen Mietzins von 5 Mark gotländischer Währung jährlich; zum Erhalt des Hofes sollen die deutschen und gotländischen Kaufleute je zwei Deutsche und zwei Russen als Baumeister bestellen, und die Gotländischen sollen auf dem Hof einen freien Stand haben.14.06.1414Ava AIS
TLA.230.1-I.678Olaff Yalffen und Iaen Yszem, Landrichter (landesdomer) zu Gotland, teilen Bürgermeistern und Rat zu Reval mit, dass sie Albert Schattenhusen, ebenfalls Landrichter zu Gotland, bevollmächtigt haben, für den Gotenhof zu Nowgorod (Nowgarden) den ihnen versetzten Zins von 40 rheinischen Gulden zu empfangen und darüber dem Rat zu Reval zu quittieren.04.10.1454Ava AIS
TLA.230.1-I.874Otte Thuve verkauft Heinrich Lange von seinem Gesinde zwei Bauern aus dem Dorf Mentzen (Mensse) mit Namen Peter und Mattyes und quittiert dem Heinrich Lange über dieses Geschäft.27.09.1500Ava AIS
TLA.230.1-I.718Otto Todwyn bekennt, mit allen seinen Erben dem Kloster St. Brigitten zu Marienthal (sunte Brigitten to Mariendal) bei Reval eine ewige Rente von drei neuen Mark rigisch auf seinen Hof Attele schuldig zu sein, wofür er von dem Kloster 50 neue Mark rigisch als Darlehen erhalten hat; die Rente soll jährilch zu St. Johannis gezahlt werden.29.06.1466Ava AIS
TLA.230.1-I.570Papst Martin V. gestattet Bürgermeistern und Rat zu Reval auf deren Bitte hin, bei einer Pfarrkirche der Stadt eine Schule zu errichten und zu unterhalten. Datum [...] XVI kalendas augusti, pontivicatus nostri anno septimo.17.07.1424Ava AIS
TLA.230.1-I.670Papst Nikolaus V. ermächtigt nach angestellter Untersuchung des Sachverhaltes den Dekan der Kirche zu Reval die Urkunde Nr. 667 bzw. 668 von Bischof Heinrich von Uexküll zu Reval zu bestätigen. Datum Rome apud sanctum Petrum anno Dominice millesimoquadringentesimoquinquagesimo quarto nono Junii pontificatus nostri anno quarto.02.06.1450Ava AIS
TLA.230.1.Bh1/IIPergamentheft mit Angabe der kostbaren Waren eines in den Nyländischen Schären untergegangenen Schiffes1469Ava AIS
TLA.230.1-I.80Peter Joanson, Vogt von Wiborg, urkundet über die Beilegung der Streitigkeiten zwischen den Seinigen und Denen von Reval10.07.1326Ava AIS
TLA.230.1-I.110Peter Jonsson, Vogt von Wiborg, erteilt den Bürgern Revals das Recht des freien Handels in den Städten Wiborg, Vekkelaks und Vederlaks30.09.1336Ava AIS
TLA.230.1-I.107Peter Jonsson, Vogt von Wiborg, teilt dem Revaler Rate mit, dass er dessen Schreiben über die Zeugenaussagen Heinrichs von Like und seiner Mitbürger im Zorne vernichtet hätte25.07.1336Ava AIS
TLA.230.1-I.98Peter Jonsson, Vogt von Wiborg, verspricht dem Revaler Rate in Schweden nach einem Schreiben zu forschen, das er nicht habe finden können, nach welchem der Rat den Boten Rigbodä zu ihm geschickt hat03.08.1333Ava AIS
TLA.230.1-I.85Peter Joonsson, Vogt von Wiborg, quittiert dem Revaler Rate über den Empfang von 200 Mark Silbers15.08.1327Ava AIS
TLA.230.1-I.846Peter Virkes verkauft den Vormündern des St. Johannis-Spitals ausserhalb Revals, Bürgermeister Johann Super (Supher) und Ratsherrn Marquard Buthold einen Bauern mit Namen Marten mit all’ seinem Gesinde im Dorf Payunpe (Payenpe) für 20 Mark rigisch, deren Empfang er quittiert.08.04.1495Ava AIS
TLA.230.1-I.631Petrus Bliize, Domherr zu Oesel, und Bertold Koldemantze, Vikar daselbst, quittieren dem Rat zu Reval über 30 englische Nobel, die sie als Testamentsvollstrecker des verstorbenen Henning Hamersleben, Domherrn zu Oesel, erhalten haben, die Meister Johannes Molner, doctor in mediciis, Herrn Hilmar laut einer Verschreibung schuldete,(1) und sprechen den Rat zu Reval und Johannes Molner aller weiteren Nachmahnung ledig. 04.08.1438Ava AIS
TLA.230.1-I.642Petrus van der Linden und seine Brüder Berthold, Eberhard, Hermann, Tideke und Herbord, Söhne des verstorbenen Herbord van der Linden, bekennen vor dem [Stadtbuch zu Lübeck], dass sie sich über das väterliche und mütterliche Vermögen verglichen und alles geschieden haben und keinerlei weitere Anspüche gegeneinander erheben werden.29.08.1440?Ava AIS
TLA.230.1-I.771Petrus [von Wetberg], Bischof zu Oesel (Osell) bezeugt, dass Heinrich Bixhoveden vor Jahren, als er Stiftsvogt auf Oesel war, eine Frau namens Beate,(1) die auf dem Schloss zu Arensburg (Arnssborgh) wegen unzüchtiger Missetaten und schwerer Schuld gefangen sass, gegen das unter Eid gegebene Versprechen, das Stiftsland, d. h. Oesel, zu verlassen und auf all ihren Besitz zu verzichten und dagegen nicht zu prozessieren, mit Recht begnadig und des Landes verwiesen hat. Zeugen: Heinrich Baren, Bernt Grotwall, Johann Kreta, Herborth Zolanes, Peter Kogenbrugge, Heinrich van Moerse.22.08.1477Ava AIS
TLA.230.1-I.770Petrus [von Wetberg], Bischof zu Oesel (Osell), teilt mit, das die von Hans Peuener (a) gegen Heinrich Bixhoveden erhobenen Beschuldigungen wegen der nachgelassenen Güter des Heinrich Rade durch eidliche Aussagen von Hans Rackener, dem Dorsten Hans Schardenberge und Hans Abbetmeyer, Burggraf des bischöflichen Schlosses zu Arensburg (Arnsborch), nichtig sind. [...] dusentverhundert im sevenundeseventigesten yare des negesten midwekens na assumpcionis Marie.20.08.1477Ava AIS
TLA.230.1-I.774Petrus [von Wetberg], Bischof zu Oesel (Osell), verhört in dem Streit zwischen Heinrich Bixhoveden, der in der Amtszeit von Bischof Jodocus [von Hogenstein] Vogt des Stiftes Oesel war, und Cornelius Grelle um drei Lasten Gerste in Gegenwart u.a. des Schenken Gert Wetberg (Gerth Wedbergh) den [...](a) Bar.04.05.1478Ava AIS
TLA.230.1-I.799Petrus [von Wettberg], Bischof von Oesel (Osell) bezeugt, dass vor ihm seine Mannen Heinrich Bape und Herbort Roleves unter Eid bestätigt haben, dass Margareta, Witwe des Jons Eckendorp, mit Zustimmung ihres Vormundes und Bruders Jacob Steenwedder, Bürger zu Reval, ihr Wohnhaus in der Langestrasse bei der St. Olai-Kirche verkauft hat.24.06.1482Ava AIS
TLA.230.1-I.797Prior Cristianus Berhardi und der Konvent [des Dominikanerklosters zu Reval] bestätigen, dass sie von den vorstendern des Klosters Lodewich van Kruft (Krufft) und Johann Gellinghusen (Ghellingkhusen) 1482 Mai 23 (uppe den achten dach na der hymmelvart Christi ynn dato dusses breves) 200 Mark rigisch empfangen haben, wofür der Prior die Rente des ewigen Lichts erheben und binnen zweier Jahrealles Notwendige für die Kirche anschaffen soll, als da seien: Reparaturder Orgel, Bilder, Messwein, Oblaten, Weihrauch und Wachs; nach zwei Jahren soll die Rente wieder an Lodewich van Kruft und Johann Gelinghusen heimfallen.23.05.1482Ava AIS